Die
Eisebahnseite
Bilder werden nach Bahnhöfen oder Ortschaften von Bundesländern und angrenzende Länder sortiert.
Zurück zur
Hauptseite


Bahnhof oder Ortschaft: Harburg - Bundesland oder angrezendes Land: Hamburg

Es hat sich eingentlich nicht viel geändert. Die Hamburger S-Bahn fährt nach Stade. Der Metronom hat die RE-Leistung nach Cuxhaven übernommen. Auch der Fahrtrichtungswechsel muß weiterhin in Hamburg-Harburg vorgenommen werden wenn Züge von Cuxhaven nach Hamburg-HBF weiterfahren wollen. Die gilt auch in umgekehrter Richtung. Der Metronom 39414 kommt aus Cuxhaven und fährt in den Bahnhof Hamburg-Harburg ein. Auch er muß die Fahrtrichtung wechseln, so das der Zug von der Diesel-Elektrolok (Baureihe 246) geschoben wird
Obwohl die Baureihe 103 einst mal für den InterCity-Verkehr bestimmt war, kam es immer mal wieder vor das diese Maschine RegionalExprss-Züge gezogen hat. Auch dies war am 13. April 2001 in Hamburg-Harburg der Fall mit 103-212.
Fast nur noch in der Verkehrsroten Lackierung und vor Interregio-Zügen zu sehen. Die 103-192 am 8. Juni 2001 in Hamburg-Harburg.
Auf dem Rückweg von Neugraben in Richtung Innenstadt, legte der Museumszug bei seiner Stadtrundfahrt am 26. August 2007 in Harburg-Rathaus eine längere Pause ein. Danach ging es weiter über die Süderelbbrücke nach Wedel.
Obwohl auf diesem Streckenabschnitt von Hamburg-Harburg und Neugraben der Güterverkehr dominiert, lässt sich hier auch mal ein Personenzug blicken. Der Regionalexpress 14572 von Hamburg nach Cuxhaven, ist nur noch der einzige Personenzug der diesen Streckenabschnitt abfährt. Bis 1983, also vor Einführung der S-Bahn nach Neugraben, war auf diesem Sreckenabschnitt in Sachen Personenzüge mehr los.
Der Regional-Express 14580 hat den Harburger Bahnhof verlassen und bewegt sich in Richtung Cuxhaven. Er passiert bis Hamburg-Neugraben die ehem. Bahnhöfe Unterelbe, Tempo-Werk und Hausbruch die vor der Einführung der S-Bahn nach Neugraben mit bedient wurden. bis auf den Bahnhof Unterelbe ist von den Bahnhöfen nichts mehr übrig geblieben.
Der Regional Express nach Cuxhaven in Hamburg-Harburg. Auf dem Weg vom Hamburger Hauptbahnhof nach Stade bzw. Cuxhaven müssen die Züge in Hamburg-Harburg Kopf machen um die Reise fortzusetzen. Dies ist die sog. Spitzkehre in Harburg.
Ankunft in Hamburg-Harburg. Ein Sonderzug, gezogen von 012 100-4 kam am 29. November 2002 von seiner Fahrt wieder nach Hamburg zurück. Er brachte die Fahrgäste nach Bremen die dort den Weihnachtsmarkt besuchten
Durch die hohe Auslastung dieser Strecke, werden auf der Harburger Linie verstärkt Langzüge eingesetzt. Dieser Langzug der Baureihe 474 hat den unterirdischen Bahnhof Harburg verlassen. Kurz nach der Tunnelausfahrt rollt der Zug über die Süderelbbrücke wobei er sich dann auf der Elbinsel Wilhelmsburg befindet. Dort ist auch der nächste Haltepunkt.
Als Kurzzug zwischen den Elbbrücken und der Tunneleinfahrt auf der Linie S3 nach Neugraben. Dieser Zug zeigt sich hier in seiner alten Farbgebung in oceanblau-beige. Auf dieser Strecke wurden überwiegend die Züge dieser Baureihe eingesetzt.
Der letzte Halt auf dem Hamburger Stadtgebiet ist der Bahhnhof Hamburg-Harburg wenn es für den ICE-681 in Richtung München geht.
Eines der wichtigsten Nord-Südverbindungen für den Fernverkehr. Die Strecken Hamburg-Bremen und Hamburg-Hannover führen über die Elbe. Da sich die Elbe in Hamburg in Norder- und Süderelbe teilt, muss sie praktisch zweimal überquert werden. Der ICE 579 (Hamburg-Altona - Stuttgart) überquert die Brücken der Süderelbe an denen noch nachträglich zwei Gleise angebaut wurden.
Der ICE der Baureihe 401 aus München erreicht am späten Abend den Bahnhof Hamburg-Harburg. Sein Ziel Hamburg-Altona hat er damit schon fast erreicht. Nach einem kurzen Halt fährt er dann auf dem Hamburger Hauptbahnhof zu.